Gesamt: 0,00
Gesamt: 0,00

Bjarne Nielsen, der ursprünglich eine politische Karriere in Dänemark verfolgte, beschloss 1973, seine politische Laufbahn zu beenden und Pfeifen herzustellen. Er erkannte bald, dass er allein kein erfolgreiches Pfeifengeschäft aufbauen konnte, und so kaufte er einige Pfeifenmacher aus der Werkstatt von Preben Holm. Anfang der 1990er Jahre beschäftigte er sieben Pfeifenmacher und verkaufte Pfeifen in 32 verschiedene Länder. Leider ging sein Traum 2008 zu Ende, als Nielsen an einem Herzinfarkt starb. Unter anderem arbeiteten Johs, Phil Vigen und Tonni Nielsen für Bjarne. Die eher einfachen Pfeifen trugen den Stempel „Bjarne“, die hochwertigen Stücke den Stempel „Bjarne Nielsen“. Bjarne stellte auch gerne „Giants“ her, das sind besonders große Pfeifen.

Bjarne Nielsen, who originally pursued a political career in Denmark, decided in 1973 to put an end to his political career and make pipes. He soon realized that he could not set up a successful pipe business all by himself and so he bought some pipe makers from Preben Holm’s workshop. In the early 1990s, he employed seven pipe makers and sold pipes in 32 different countries. Unfortunately, his dream came to an end in 2008 when Nielsen died of a heart attack. Among others, Johs, Phil Vigen and Tonni Nielsen worked for Bjarne. The rather simple pipes were stamped „Bjarne“ and the high-quality pieces were marked „Bjarne Nielsen“. Bjarne also liked to make „Giants“, which are particularly large pipes.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt